Shooting

So läuft ein Shooting ab

Idealerweise findet ein Neugeborenen-Fotoshooting zwischen dem 4. und 21. Lebenstag statt. Da ist es am einfachsten, die Winzlinge ins rechte Licht zu rücken. Zu einem späteren Zeitpunkt schlafen sie möglicherweise nicht mehr so viel, sind aktiver und leichter aus der Ruhe zu bringen. Für Babys bis sechs Wochen gibt es auch die Option einer Homestory, bei der ich euch im Alltag besuche und liebevolle Momente im Kreise der Familie festhalte. Falls dein Baby bereits älter ist, du auf schöne Babyfotos aber nicht verzichten willst, kannst du mich ab der 14. Lebenswoche buchen.

Ich bringe alles mit, was für ein natürliches Shooting notwendig ist. Falls du jedoch Accessoires haben solltest, die du gerne mit auf dem Bild hättest, ist das auch kein Problem. Gerne bespreche ich im Vorfeld, wie du dir die Bilder wünschst. Ich arbeite ausschließlich mit natürlichem Sonnenlicht, also ist ein Raum mit größeren Fenstern ideal.

Kleinere Makel wie Neugeborenen-Hautausschlag, rote Flecken sowie Hautschüppchen werden selbstverständlich in der Bildbearbeitung entfernt. Ein Shooting dauert in der Regel zwischen 2-3 Stunden. Du solltest darauf achten, dass dein Baby nicht hungrig ist, bevor wir Bilder machen. Toll wäre, wenn du deinen Zwerg nur in der Windel in eine Decke hüllst, damit wir es durch das Ausziehen nicht stören müssen. Babys mögen es warm. Am besten heizt du den Raum schon mal etwas vor. Ansonsten kann auch zusätzlich mit einem kleinen Heizlüfter gearbeitet werden.

Selbstverständlich gehören ein paar Aufnahmen mit den stolzen Eltern und/oder Geschwistern mit zu den Paketen. Nach dem Shooting erhältst du  eine Vorschau der Bilder und kannst dir dementsprechend die besten aussuchen.  Was jeweils im Paketpreis enthalten ist und was zusätzliche Dateien kosten, kannst du der Preisliste entnehmen.

Bitte nicht zu spät buchen, da ich sonst nicht mehr garantieren kann, dass ich genügend Termine frei habe.